Sofa, so good.
Kapitulation ist aber auch eine Strategie. Heutzutage, wo es immer darum geht, weiter zu machen, wo ein optimierender und optimistischer Imperativ besteht, den Leuten das Gehirn gewaschen wird. Du musst immer weiter machen, und alles ist ganz toll, und du musst optimistisch in die Zukunft blicken. Das Feststellen, dass man sagt «Ich mach das nicht, ich kann nicht mehr», hat heute die größtmögliche Widerständigkeit. Das kann auch eine extreme Stärke haben. Gerade heutzutage, in diesem Zeitgeist, ist es natürlich ein negativ kopierter Begriff. Dieses ganze «Steh auf, wenn du am Boden bist!» und «Mach weiter!». Dabei ist natürlich auch diese größtmögliche Negativität ein großer Quatsch.
Dirk von Lowtzow in nz.
(via ktzn)

via http://ift.tt/H8p0MQ

via http://ift.tt/J36C53
it8bit:

Steamboat Linkie
Created by Alberto Arni || FB

it8bit:

Steamboat Linkie

Created by Alberto Arni || FB


via http://ift.tt/18ndXsO
alt-j:

killbenedictcumberbatch:

benedict cumberbatch harasses a black youth

this is the fifth time I’ve reblogged this i don’t care

alt-j:

killbenedictcumberbatch:

benedict cumberbatch harasses a black youth

this is the fifth time I’ve reblogged this i don’t care


via http://ift.tt/18ndXsO

mindaltering:

The thing about depression is that it either takes away all will to self-motivate and do what makes you feel better, or the things that made you feel better before have no affect on you anymore. That’s what most people forget. I hear all the time you should go meditate, go…